Allergie Hund l Alisa-Tiernahrung l Tierheilpraktiker

Allergie I Juckreiz l Hautprobleme

Bei einigen Rassen treten die Probleme früher auf und zeigen auf unterschiedlicher Weise. Häufiger Durchfall, Hautprobleme, stumpfes Fell, geruchsintensiver Fellgeruch, lecken zwischen den Zehen, Ohrjucken, Pusteln in der Bauchgegend und Rötungen von Fell und zwischen den Schenkeln. Hunde finden Juckreiz als sehr störend und kratzen und beissen sich oft blutig.

Allergien - ganzheitlich behandeln

Allergien behandeln wir ohne Kortison und sonstige chemische Medikamente. Auch Diätfutter ist keine Lösung. Möchte man ein hundelebenlang ein bestimmtes Futter füttern? Immer Rücksicht auf die Allergie nehmen zu müssen.

Es kann unterschiedliche Ursachen haben. Umwelteinflüsse, falsche Ernährung und Medikamente. Hinzu kommen Rasse spezifische Probleme.

TÄ stoßen bei Allergien an ihre Grenzen. Das liegt nicht an ihnen, sondern an der Pharmaindustrie die nicht viel Spielraum läßt in der Medikamentenauswahl.

Und bitte, lassen Sie sich helfen und doktern nicht herum und versuchen sich im Internet oder auf Facebook von Laien Tipps zu holen. Ihrem Tier hilft das nichts.

Und, nur mit einer Futterumstellung kann man eine Futtermittelallergie o.ä. nicht besiegen.

Nur eine ganzheitliche Behandlung führt zum Erfolg.